Elektromobilität in Bayern

Im Freistaat sind - neben Bad Neustadt - folgende Modellprojekte etabliert
bzw. befinden sich in der Aufbauphase:

 

IRENE (Integration regenerativer Energien und Elektromobilität)

Ziel von IRENE ist es Stromerzeugung und -verbrauch besser aufeinander abzustimmen. Durch die optimierte Balance wird das Stromnetz stabiler und leistungsfähiger. IRENE ist ein zukunftsweisendes Smart-Grid-Projekt, das Kosten spart und die Umwelt schont. Nähere Einzelheiten erfahren Sie unter: www.auew.de/index.php

Modellregion München

Ziel der vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung geförderten Modellregion Elektromobilität München ist, den Einsatz von Elektrofahrzeugen zu erproben und ihre Markteinführung vorzubereiten. Mit dem Aufbau eines nachhaltigen kommunalen "Elektromobilitätskonzeptes", werden u.a. Handlungsoptionen für Elektromobilität in der Region München aufgezeigt und mögliche weitere Nutzer bzw. Kunden für individuelle Elektromobilität identifiziert. Im Rahmen der Projekte wird eine bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur auf Basis erneuerbarer Energien in der bayerischen Landeshauptstadt aufgebaut.

 

Nähere Einzelheiten erfahren Sie unter: www.swm.de/privatkunden/unternehmen/?innovation/elektromobilitaet/modellregion-?muenchen.html

Nachhaltiges Garmisch-Partenkirchen und E-WALD

 

Ergänzend zu den von der Bundesregierung geförderten Projekten hat die Bayerische Staatsregierung beschlossen, weitere Elektromobilitätsprojekte zu unterstützen. Ausgewählt wurden, neben Bad Neustadt, der Markt Garmisch-Partenkirchen sowie das gemeinde- bzw. landkreisübergreifende Projekt E-WALD.


Im Rahmen dieser Projekte soll ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt werden; d.h., es sollen Anwendungsbeispiele für, die verschiedene Bereiche der E-Mobilität und den Einsatz erneuerbarer Energien erprobt werden.

 

Hier finden Sie weiterführende Informationen: 

www.nachhaltiges-garmisch-partenkirchen.de/hp446/Modellkommune.htm

www.e-wald.eu