18.06.2015 |Bayern hört auf die Modellstadt

Energiewende in der Stadt der Elektromobiliät – Bayern 1 sendete live aus Bad Neustadt

Foto: Kristina Kunzmann

 

Elektroautos und E-Bikes dürften heutzutage so gut wie jedem ein Begriff sein. Doch wer hätte gewusst, dass es mittlerweile sogar eine E-Fähre gibt, und zwar seit Mai diesen Jahres in Norwegen? Diese und viele weitere Dinge rund um die Energiewende erfuhren die etwa siebenhundert Interessierten, die am Mittwoch bei strahlendem Sonnenschein und angenehm sommerlichen Temperaturen auf den Bad Neustädter Marktplatz gekommen waren, wo die Bayern-1-Mainfrankentour zum Thema „Energiewende in der Stadt der Elektromobilität“ gastierte.

 

Das Programm des Bayern-1-Moderatoren-Teams rund um Mainfrankentour-Projektleiterin Susanne Günther, die außerdem seit vielen Jahren das Bayern-1-Mittagsmagazin moderiert, war bunt und abwechslungsreich und wurde live auf der Internetseite des Bayerischen Rundfunks übertragen, in der Mittagsstunde kam das Bayern-1-Mittagsmagazin ebenfalls live vom Bad Neustädter Marktplatz. Den musikalischen Auftakt der Veranstaltung gestaltete mit Songs unterschiedlichster Zeiten und Stilrichtungen die Bayern-1-Tourband „famos“, deren Percussionist Sebastian Landsleitner ebenso wie Moderatorin Susanne Günther aus Bad Neustadt stammt.

 

Günther, deren Bruder Stefan heute den Fachhandel Günther in der Borsigstraße führt, lebt und arbeitet zwar mittlerweile seit rund zwanzig Jahren in Würzburg, jedoch liegt ihr, wie sie selbst sagt, ihre Heimatstadt Bad Neustadt noch immer sehr am Herzen. „Und da das Thema unserer diesjährigen Mainfrankentour 'Mainfränkische Energiewende‘ heißt, lag natürlich nichts näher, als die Elektromobilitätsstadt Bad Neustadt als eine von fünf Stationen unserer Tour auszuwählen“, sagte sie.

 

Doch zurück zum Programm. Im Anschluss an die musikalische Eröffnung begrüßten Bayern-1-Moderatorin Irina Hanft und Bürgermeister Bruno Altrichter – den Hanft mittels einer original Bayern-1-Kappe sogleich zu einem wie sie es nannte „eingefleischten Bayern-1-Hörer“ machte – das Publikum und zeigten sich erfreut, dass so viele Interessierte auf den Marktplatz gekommen waren. Danach sprach Hanft mit ihrem Bayern-1-Kollegen Eberhard Schellenberger über E-Autos und konfrontierte ihn mit der Behauptung, dass Autos „doch eigentlich immer richtig laut röhren müssen, um Männern zu gefallen“ – was Schellenberger allerdings verneinte und meinte, für ihn komme auch ein leises E-Auto in Frage.

 

Hanft und Schellenberger ließen sich dann von Ulrich Leber, Leiter der Stadtwerke, über den gemeinsamen elektromobilen Fuhrpark der Stadt Bad Neustadt und des Landkreises Rhön-Grabfeld aufklären und über die Möglichkeit für interessierte Bürger, Fahrzeuge testweise ausleihen und probeweise fahren zu können, die von den örtliche Autohäuser zur Verfügung gestellt werden. Eberhard Mayer berichtete als Besitzer eines Elektroautos der Marke Tesla ebenso über seine persönlichen Erfahrungen mit einem Elektro-Auto im Alltag wie Dr. Joachim Wagner vom Automobilzulieferer Preh.

 

Weiterhin erläuterte Stadtkämmerer Klaus Ullrich das Projekt „Mit dem E-Bike zur Arbeit“, welches gemeinsam mit dem Technologietransferzentrum gestartet wurde und in dessen Rahmen neben Ullrich vier weitere städtische Mitarbeiter täglich – sommers wie winters – über einen bestimmten Zeitraum hinweg ihren Arbeitsweg mit dem E-Bike zurücklegen. Nach einem weiteren Beitrag der Tourband „famos“ gab es schließlich für die Besucher die Möglichkeit, bei einem Gewinnspiel – natürlich mit Fragen zur Elektromobilität – ein Ticket für eine umweltfreundliche Bahnfahrt zu ergattern. Hierbei fiel auf, dass sogar Interessierte aus weiterer Entfernung, beispielsweise aus Suhl oder Fürth, zur Mainfrankentour in Bad Neustadt angereist waren.

 

Ab 12 Uhr begannen dann die Moderatoren Susanne Günther und Jürgen Gläser mit der Moderation des Bayern-1-Mittagsmagazins, in dem sie die Elektromobilitätsstadt Bad Neustadt – in der und in deren Umkreis mittlerweile rund 155 Elektroautos angemeldet sind – vorstellten. Hierzu interviewten sie unter anderem Dr. Jörg Geier, den Manager des Projektes „Elektromobilität“ in Bad Neustadt. Das Rahmenprogramm der Bayern-1-Mainfrankentour am Marktplatz umfasste unter anderem noch eine Fahrzeugausstellung, die Möglichkeit zu Testfahrten, außerdem erläuterte Klaus Zehe aus Langenleiten seinen „Photovoltaik Überschuss-Puffer-Booster“, der es ermöglicht, überschüssige Photovoltaik-Energie direkt in der Heizungsanlage zu speichern und damit seinen Eigenverbrauch zu erhöhen.

 

Wer die Sendung verpasst hat oder noch einmal hören möchte, kann dies unter www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/mainfrankentour-2015-bad-neustadt-100.html gerne tun.

 

 

Quelle: Rhön- und Saalepost, Kristina Kunzmann