27.11.2014 |Stromtanken in Bischofsheim

Hallenbadheizung macht Probleme

Gut aufgenommen wurde bei der jüngsten Sitzung des Bischofsheimer Stadtrats eine Anregung von Arvid Löflund, in Bischofsheim eine Tankstelle für Elektrofahrzeuge einzurichten. In der Nähe der Elektromobilitätsstadt Bad Neustadt und mitten im Biosphärenreservat stünde der Stadt eine solche Einrichtung touristisch nicht schlecht zu Gesicht. Zumal gerade rund um Bischofsheim eine Versorgungslücke bestehe.

Bürgermeister Udo Baumann begrüßte die Idee und verwies darauf, dass man bereits in Verhandlungen mit dem Überlandwerk stehe, um eine Ladestation für Elektroräder – zum Beispiel auf dem Weg zum Kreuzberg – einzurichten. Für Autos seien allerdings bestimmte technische Voraussetzungen erforderlich, so Baumann.

Vielleicht könnten private Anbieter eine solche Servicestation einrichten, zum Beispiel Tankstellen oder die heimische Gastronomie, lautete eine Anregung.

Die Frage von Manfred Reder, ob es Probleme mit der Heizanlage des Hallenbads gebe, bestätigte der Leiter des Technischen Bauamts, Christof Kirchner. Er berichtete von einem ungewöhnlichen Ausfall der Gasthermen. Zudem gebe es beim Blockheizkraftwerk Ausfälle. Die seien offensichtlich auf technische Probleme an der Anlage zurückzuführen.

Die Firma, die die Anlage installiert habe, arbeite gemeinsam mit der Herstellerfirma ständig daran. Die Stadt werde alles unternehmen, damit mögliche finanzielle Schäden ausgeglichen werden, versicherte Bürgermeister Udo Baumann, auf entsprechende Nachfragen.

 

 

Quelle: Mainpost, Thomas Pfeuffer