27.09.2012 |Pressemeldung vom 27. September 2012: Der Förderverein M-E-NES e.V. bezuschusst E-Mobile in Rhön-Grabfeld

Der Förderverein M-E-NES e.V. bezuschusst E-Mobile in Rhön-Grabfeld

Bereits in der vergangenen Mitgliederversammlung des Fördervereins M-E-NES am 13. April 2012 wurde besprochen, dass es eine Kernaufgabe des Fördervereines der Modellstadt Elektromobilität sei, den regionalen Verkehr mobiler zu machen. Die Mitglieder sprachen sich dafür aus, ein jährliches Budget von insgesamt 2.500,-- EUR zur Verfügung zu stellen und beauftragten die Vorstandschaft des Vereines damit, eine Förderkulisse für die Anschaffung privater E-Mobile zu entwerfen.

 

Entsprechend den Vorgaben der Vereinsmitglieder befasste sich die Vorstandschaft in Ihrer Sitzung von 26. September 2012 mit der Förderung und beschloss, die Anschaffung von bis zu 10 privat genutzten E-Mobilen pro Jahr mit jeweils 250,-- EUR zu fördern. Folgende Bedingungen müssen für eine Förderung erfüllt sein:

  • Nur Privatpersonen dürfen als Antragsteller auftreten, jede Privatperson kann nur einen Förderantrag stellen. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

  • Nur die ersten zehn Antragsteller im Jahr können berücksichtigt werden.

  • Das E-Mobil, für dessen Anschaffung eine Förderung beantragt wird, muss vierrädrig sein und eine Straßenzulassung aufweisen.

  • Das Fahrzeug muss im Landkreis Rhön-Grabfeld (für mindestens ein Jahr) zugelassen werden.  

  • Das Fahrzeug muss ein Neu- oder Jahreswagen sein und einen voll-elektrischen Antrieb aufweisen, d.h., dass Fahrzeug darf ausschließlich durch einen elektrischen Motor bewegt werden.

  • Ein Zuschuss wird nur bei einem Fahrzeugkauf gewährt, Leasingmodelle finden keine Berücksichtigung. Batterieleasingmodelle parallel zum Fahrzeugkauf sind nicht förderschädlich.

  • Die Förderung muss vor dem Kauf des Fahrzeugs beantragt und durch den Förderverein schriftlich genehmigt werden.

  • Die Förderung beträgt 250,-- EUR und beinhaltet eine einjährige Mitgliedschaft im Förderverein M-E-NES e.V., die jederzeit gekündigt werden kann.

  • Der Förderverein stellt pro Jahr eine Summe von 2.500,-- EUR zur Verfügung, so dass bis zu zehn Anträge positiv beschieden werden können. Die Antragsbewilligung richtet sich nach dem chronologischen Eingang der Anträge.

 

Der Antrag sowie die Modalitäten der Förderung finden Sie im Internet unter der URL: www.m-e-nes.de

 

Der Antrag ist schriftlich an Herrn Projektmanager Sebastian Martin (Rathausgasse 2, 97616 Bad Neustadt) oder via Fax (09771 635627-35) an den Förderverein zu richten.

 

 

Diese jüngst beschlossenen Zuschussmodalitäten des Vereines M-E-NES e.V. stellt deutschlandweit das erste diskriminierungsfreie Zuschussinstrumentarium für die Anschaffung von E-Mobilen vor.