01.09.2014 | R + R Pflegedienst nimmt viertes E-Mobil in die Flotte auf

Bereits im November 2012 startete der Bad Neustädter Pflegedienst mit einem Renault Twizy den Aufbau einer Elektroflotte. Damit, so erklärt der Reinhold Rossbach, Geschäftsführer des Unternehmens, sei R + R der erste elektrifizierte Pflegedienst in Bayern und ein deutschlandweiter Pionier, über den auch schon mehrfach im bayerischen Fernsehen berichtet worden sei. Inzwischen hat das kleine Unternehmen seinen Fuhrpark noch weiter elektrifiziert und tauscht sukzessive die verbrennungsgetriebenen Fahrzeuge durch E-Mobile aus. So gesellen sich heute drei Renault Zoe und ein E-Bike für innerstädtische Besorgungen zum Twizy der E-Flotte des Pflegedienstes. 

 

Rossbach schildert, dass die anfängliche Skepsis seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in eine Begeisterung für den modernen Fuhrpark umgeschlagen sei. Die Fahrzeuge seien komfortabel und zuverlässig, zudem stünde inzwischen der Umweltgedanke des minimierten CO2-Ausstoßes im Vordergrund. Durch den Aufbau einer leistungsstarken Photovoltaikanlage würden die E-Mobile weitestgehend über vor Ort erzeugte, regenerative Energie geladen. Unternehmerisch betrachtet, sorge die Verwendung der eigenproduzierten Energie für ein Betriebswirtschaftlichkeit der Fahrzeuge, die in ihrer Anschaffung preislich immer noch etwas über dem Niveau der verbrennungsgetriebenen Fahrzeuge liegen.

 

Die E-Mobilitäts-Begeisterung des Unternehmens aus der Ersten Bayerischen Modellstadt für E-Mobilität hat sich inzwischen weit über die Grenzen Rhön-Grabfelds herumgesprochen. So bekommt der Pflegedienst seit zwei Jahren immer wieder Anfragen von Betrieben und Pflegediensten aus ganz Bayern, die Interesse an der umweltschonenden Mobilität zeigen.

 

Die Zusammenarbeit mit dem Technologietransferzentrum für Elektromobilität war von Anfang an stark ausgeprägt. Immerhin pflegt und fährt das Unternehmen in der Ersten Bayerischen Modellstadt, in der Kenntnisse über die Marktreife der Technik im Alltag untersucht werden sollen.

 

Guido Vorndran, Inhaber des Bad Neustädter Autohauses Vorndran, Deutschlands größter Renault ZE-Händler, betreut die Fahrzeuge des Pflegedienstes und übergab dem Ehepaar Rossbach am 29. August 2014 in Anwesenheit der 2. Bürgermeisterin Rita Rösch sowie Ulrich Leber und Dr. Jörg Geier vom Modellstadtmanagement das vierte E-Mobil, dass schon im Unternehmensdesign gestaltet und voll aufgeladen für den Einsatz vorbereitet wurde.

 

Quelle: M-E-NES, Dr. Jörg Geier