03.05.2013 | Würzburger Volksvertreter testen E-Mobile in Neustadt

(eh) Eine Delegation aus Bürgermeistern, Kreisräten und sonstigen Mandatsträgern scharte sich um den Würzburger Landrat Eberhard Nuss bei einer Exkursion unter den Titel „Umweltprojekte im Landkreis Rhön-Grabfeld“. Neben dem Oberelsbacher Umweltbildungszentrum machten sich die Teilnehmer auch ein Bild von der Modellstadt für Elektromobilität. Bürgermeister Bruno Altrichter gab dazu nicht nur eine kleine Beschreibung des Projekts, sondern unter Mithilfe einiger Autohändler auch eine Demonstration, in dem er ein ganzes Sortiment an Elektrofahrzeugen vorführte und zum Testen freigab. „Was, die dürfen wir selber mal fahren“, fragte ein Volksvertreter ungläubig. Sie durften. Doch nicht zu lange, denn die Rundtour ging bald weiter – außerdem stand am Ende der Umweltprojekte, die noch in Augenschein genommen wurden, das Kloster Kreuzberg.

Eine Delegation aus Bürgermeistern, Kreisräten und sonstigen Mandatsträgern scharte sich um den Würzburger Landrat Eberhard Nuss bei einer Exkursion unter den Titel „Umweltprojekte im Landkreis Rhön-Grabfeld“. Neben dem Oberelsbacher Umweltbildungszentrum machten sich die Teilnehmer auch ein Bild von der Modellstadt für Elektromobilität. Bürgermeister Bruno Altrichter gab dazu nicht nur eine kleine Beschreibung des Projekts, sondern unter Mithilfe einiger Autohändler auch eine Demonstration, in dem er ein ganzes Sortiment an Elektrofahrzeugen vorführte und zum Testen freigab. „Was, die dürfen wir selber mal fahren“, fragte ein Volksvertreter ungläubig. Sie durften. Doch nicht zu lange, denn die Rundtour ging bald weiter – außerdem stand am Ende der Umweltprojekte, die noch in Augenschein genommen wurden, das Kloster Kreuzberg. Quelle: Mainpost - Eckhard Heise